Irgendwo zwischen Jessie Ware, Depeche Mode und Sigur Rós. So ordnet sich das Hamburger Musiker- und Produzenten-Duo in der alternativen Musikszene ein. FOXOS vereinen Elektro-Pop mit melancholischen Melodien und lassen dabei sphärische Songs entstehen, die nach Sehnsucht klingen, hier und da aber auch zum Tanzen einladen. Mit vollem Erfolg, denn nach dem Release ihrer Debut-EP FABLES in 2014 folgten diverse Festivalkonzerte und ein Auftritt bei TV-Noir, sowie der Hamburger Musikpreis „Krach & Getöse“ 2015. Wir freuen uns, die Meister des pathetischen Elektro-Pop am Samstag begrüßen zu dürfen!