Joachim Beyer

Wer bist du und was wirst du uns auf dem lunatic Festival 2018 zeigen?

Ich bin Joachim Beyer und zeige euch meine Skulptur „Giraffe“.

Wie würdest du deine eigene Kunst beschreiben und was willst du mit ihr bewirken?

Es handelt sich um die abstrahierte Darstellung des größten Landtieres aus massiven Stahlstäben. Gleichwohl sind nur die Kanten dargestellt, sodass die Skulptur durchsichtig wirkt, je nach Hintergrund fast unscheinbar, was im Kontrast zu den Ausmaßen steht.
Die Skulptur war eine Herausforderung, die Randbedingungen waren die Art des Materials und Beschränkungen in der Verarbeitung (kein Biegen), die Hauptaufgabe die Abstraktion.
Ein Kunstobjekt muss nichts bewirken, dieses Objekt habe ich kreiert, weil ich den Drang dazu hatte.

Warum ist ein Festival ein guter Rahmen für deine Kunst und dich?

Ich halte ein und auch genau das lunatic Festival für einen guten Rahmen zur Ausstellung, weil ich die Skulptur so dem Publikum zeigen kann, dem ich es zeigen möchte: Menschen, die sich für etwas begeistern können, ohne den Drang zu verspüren, es in Geld zu messen.
Ich hoffe, mit meiner Skulptur bei den Betrachtern Interesse am.Enstehungsprozess und allgemein am handwerklichen Schaffen zu fördern und Inspiration zu geben, die eigenen Fähigkeiten nicht nur für nützliche Dinge zu verwenden.