Coely

Coely_Jesse_Willems

Selten klang Hip-Hop so locker und facettenreich wie bei Coely. Geboren in Antwerpen mit kongolesischen Wurzeln lässt die 24-jährige sich in keine Schublade des Hip-Hop Spektrums stecken. Unwiderstehlicher Soul und R&B gepaart mit flowigen Rap-Passagen, klangvollen Beats und eine ganzen Menge Kredibilität finden in der jungen Rapperin zu einer perfekten Synthese zusammen und beschreiben dabei noch immer nicht die volle Palette ihres Soundhorizonts.

Ihre Songs sprechen für sich selbst. Titel wie „Aint Chasing Pavements“, „My Tomorrow“ und „Don’t Care“ brachten ihr schon Supports für Hip-Hop-Koryphäen wie Kedrick Lamar, Kanye West oder De La Soul ein. Und das nicht zu Unrecht, denn: Wenn Coely spielt, bleibt nichts anderes übrig als zu tanzen! Der Abend des 01. Juni auf dem lunatic Festival 2018 gehört euch – und Coely.