Emily-Mae Lewis

Die Referenzen der erst 18 Jahre jungen Emily-Mae Lewis lesen sich wie das Einmaleins der deutschen Festivallandschaft: Neben dem Reeperbahn Festival spielte die gebürtige Hamburgerin 2017 auch schon auf dem Melt und dem Dockville. Doch das ist nur eine der vielen absurden Seiten ihres Lebens. Die tägliche Achterbahn zwischen der unerträglichen Leichtigkeit des Seins, dem Hadern mit der eigenen Planlosigkeit und – natürlich – den Unwägbarkeiten der Liebe gehören ebenso dazu.

Diese Seiten bringt sie auf ihre unverkennbare scharfzüngige und gleichzeitig filigrane Art in ihren Songs zum Ausdruck. Die Emotionen, die Emily-Mae dabei alleine mit ihrer Gitarre und ihrer Stimme transportiert, bringen euch dabei an den Rand des nächsten Gefühlsausbruchs und darüber hinaus.

Am Samstag, den 02. Juni 2018, spielt Emily-Mae Lewis, ihres Zeichens auch Preisträgerin des Hamburger Krach+Getöse-Musikwettbewerbs, auf dem lunatic Festival!