Die Performance PartitanZ ist exklusiv für das lunatic Festival 2017 entstanden. Erschafferin Marit Persiel hat in Kiel, Lüneburg und Hamburg Medienproduktion, Kulturwissenschaften und Darstellende Kunst studiert. Sie inszeniert im Team und alleine Performances für Bühne, Straße und Festivals und performt außerdem beim Tangoing Ensemble. PartitanZ entspringt der Zusammenarbeit mit Edith Eckholt. Es performen Cecilia De la Jara, Rebecca Junghans, Larissa Keat, Marit Persiel, Tobias Schaller und Johanna Schmidt.

Irgendwo in den Wirren der Mittzwanziger haben wir uns verloren im Wahn zwischen Selbstverwirklichung und Wettbewerbsgesellschaft. Unser Blick ist verschleiert vor dem Wesentlichen. Wir schauen einander in den Sozialen Medien zu, ohne uns zu erkennen. Wir kommunizieren durch Emoticons, weil sie mehr sagen als Worte. Doch stimmt das? Gehen wir durch unser ständiges Netzwerken aufeinander zu oder verlieren wir uns? Lädt unsere Dauer-Kommunikation zum Partizipieren ein oder isoliert sie uns voneinander?

Die Performance experimentiert: Wann und wo beginnt der PartitanZ?