Berverly D. Renekouzou

Beverly wird eine Wand unseres Kunst-Kubus bemalen!

Beverly ist davon überzeugt, dass es ein wichtiger Schlüssel ist, im reinen mit sich selbst zu sein. Sie malt Frauen durch kühne Formen, die mit lebendigen Farben gefüllt sind, um die Emanzipation und die Vielfalt der Schönheiten zu feiern. Seit der Pandemie zeugen Beverlys Gemälde von einer Entwicklung vom figurativen zum imaginären Realismus, wobei sie sich mit Melancholie, Einsamkeit, Angst, Verlust, Trauer und Selbstmord auseinandersetzt. Sie ist von Natur aus optimistisch und betrachtet diese niedrige mentale Aussage als eine unvermeidliche und entscheidende Phase des westlichen, zeitgenössischen Lebens. “Das Malen zu diesen Themen ist wie das Finden von Schönheit in der Traurigkeit, das Erlernen des Sieges durch das Scheitern oder das Schöpfen von Stärke aus der Schwäche. “

Beverly believes that being aligned with yourself is a powerful key. She draws women through bold shapes filled with vivid colors to celebrate emancipation and the diversity of beauties. Since the pandemic, Beverlys paintings testify to evolution from figurative to imaginary realism, seeking to deal with melancholia, solitude, fear, loss, grief, and suicide. Optimistic by nature, she considers this low mental statement, like an inevitable and crucial stage of Western-Contemporary life. “Painting around these subjects is like finding beauty in sadness, learning how victory is through failures, or drawing strength in weakness. “

Beverly
Menü